Knappe 29°C in meinem Wohnzimmer. Das ist mir dann doch etwas zu warm. Zu warm für alles. Selbst sitzen und nichts tun ist gerade zu anstrengend :D.

Und, oh nein, einkaufen muss ich auch noch :(.

Ich hatte für meine Mutter einen Internetanschluss bei 1&1 bestellt und meine Mobilfunknummer hinterlegt, weil sie mit dem Kram nicht so viel am Hut hat und eh nichts davon versteht.

Kaum eine Woche später aber bekomme ich nun Phishinganrufe im Namen von 1&1, was aber gar nicht 1&1 zu sein scheint.

Da kann man sich jetzt denken, was man will...es sieht auf jeden Fall nicht gut für 1&1 aus.

@tsia danach direkt zum Bäcker, natürlich auf dem Bürgersteig parken, im Halteverbot oder auf dem Radweg. Irgendwo muss man ja parken. Und ganz wichtig: Motor laufen lassen. Nur mit warmgelaufenem Motor kann man mit 6 1/2 tausend Umdrehungen losfahren.

Dass die Kamera beim Kollaps von Christian Eriksen beim heutigen Spiel Dänemark - Finnland so sehr rein gezoomt hat ist Christian Eriksen gegenüber sehr respektlos.

Und nicht jeder Mensch ist mental in der Lage sich so etwas anzusehen.

Das ZDF hätte hier einfach "den Stecker ziehen" sollen.

Die Mitspieler haben sich letztendlich vor ihn gestellt, um die Sicht zu verdecken.

Ich wünsche mir, dass Christian Eriksen wieder gesund wird.

@Zak kann ich bestätigen; normale Lautstärke: 12-14, ARD muss ich auf 34(!!) stellen :).

Deutsche Wörter in der englischen Sprache: Kindergarden, Hinterland. Kennt man, aber heute gehört: “schlepping” im Kontext von: “I’m schlepping the heavy bags”.

Aber Vorsicht: nur Umgangssprache :).

Ich bin ja froh, dass es DVB-T2 gibt.

Mein Internet-Zugang war die letzten Tage am Abend mehrere Stunden nicht verfügbar und mir wurde bewusst, wie still es ohne Internetzugang auf einmal in meiner Wohnung ist.

Musik, Fernsehen, ja sogar “Bücher”. Oh und Telefon ist dann auch ohne Funktion.

Und jetzt ist ja EM. Deswegen habe ich meinen alten DVB-T2-Receiver wieder aufgebaut. Da will ich kein Risiko eingehen.

Funktioniert sehr gut :).

@wuffel oh, das ist ja mal gemein :).

Selbst bei OpenSource Software wäre ich als Krimineller vorsichtig. Zumindest, wenn ich das Programm nicht selber kompiliere. Und selbst dann muss ich ja auch in der Lage sein den Quellcode bewerten zu können.

Aber gut, trifft ja dieses Mal die richtigen Menschen :).

Eclipse 4.20 wird nun endlich einen nativen aarch64 Build für macOS anbieten, so dass man Eclipse nun auch unter macOS und den M1 Socs nativ nutzen kann.

Aber eigentlich bin ich ein IntelliJ-Nutzer und das schon seit Jahren. Ich wurde temporär zu Netbeans gezwungen, aber neue Kollegenzugänge sorgten dafür, dass Netbeans verbannt wurde.

Ich schau mir die nächsten Tage mal an, ob sich Eclipse noch lohnt, oder ob die Industrie es aufgegeben hat.

Ich habe mal wieder einen kleinen Guide geschrieben: andreas.nrw/docs/macos-java/ma

Es geht darum mehrere Java Laufzeitumgebungen unter macOS zu verwalten und sinnvoll zu nutzen.

Nichts Wildes. Ich glaube, ich habe das nur geschrieben, um AsciiDoc zu testen :).

Tach! Heute mal die IBM Cloud getestet. Ich bin mir nicht _ganz_ sicher, wie gute Werbung aussieht, aber so vermutlich nicht :). Und ich bin beruflich nicht mal Tester, aber so viel, wie da heute schief gelaufen ist...ohje :). Mein Blutdruck ist noch leicht erhöht.

Aber das UI ist schon ganz ok. Besser als bei AWS.

NRW.social

Wir sind eine freundliche Mastodon Instanz aus Nordrhein-Westfalen. Ob NRW'ler oder NRW-Sympathifanten, jeder ist hier willkommen.