Neuere anzeigen

Heute im Garten. Eine kleine Maus! Sieht aber nicht wie eine normale Maus aus. Wer weiß, wo dieser Kölnerjeck her kommt.

Ich bin dabei mir hier meinen neuen Safeplace zu gestalten…

Bisher läuft das gut…!

Soll ich euch mal was sagen? Ich fühl mich hier im Fediverse total wohl! Am meisten spüre ich das an drei Dingen:

1) Inzwischen ist die Nutzung anderer Netzwerke etwas befremdlich – wenn ich denn mal dort reinschaue, was selten geworden ist.

2) Momentan bin ich echt viel hier, einfach weils so richtig Spaß macht mit euch. Memo an mich: Mit deiner täglichen Zeit hier darfst du zukünftig ein bisschen besser haushalten, Maria!

3) Ich vermisse auch niemanden aus den früheren Timelines. Und zwar weil ich hier so viele ganz wunderbare, freundliche, clevere, offene, witzige und vor allem authentische Menschen treffe.

Danke, dass ihr hier seid!
Danke, dass ihr ihr seid!

Unser Festnetze ist gestört. Wir können raus telefonieren. Man kann uns aber nicht anrufen!!!

Hab kurz überlegt, es so zu lassen!🤔

Bevor im #Vollpfostenjournalismus wie immer der Bär los sein wird, dass die Eisheiligen warm ausfallen:

Das ist fast immer so. Es gibt keine Eisheiligen, seit Jahrhunderten.

Ist leider einem bescheuerungsaffinen Schwurbelland und seinen Medien egal.

#Servicetroet

Regenwürmer wollen die Weltherrschaft durch Gedankenkontrolle übernehmen. Wenn man nämlich bei google "Regenwürmer und Weltherrschaft" eingibt, gibt es keine Ergebnisse. Daran erkennt man dass es stimmt.
#FaktweilichFaktgeschriebenhabe

"Glauben Sie nicht jedes schlaue Zitat aus dem Internet"
(Mark Twain)
#falscheZitate

Sogar schon im Kölner Stadtanzeiger. Jetzt ist es Mainstream!!!

Viele wechseln nach Musk-Übernahme - Kann Mastodon das neue Twitter werden?

ksta.de/39657090

RT @nouripour
Gauland hat gerade im #Bundestag erklärt, Frankreich sei Schuld am Ausbruch des zweiten Weltkriegs gewesen. Das ist kein Populismus mehr, das ist Revisionismus und schlichter Relativismus der deutschen Verantwortung für die schlimmsten Verbrechen der Geschichte. #Nazisraus

Seit hier einige Vögel rüber geflattert sind, ist es hier deutlich unterhaltsamer geworden.

Finde ich zumindest.

Danke Elon Musk!

Sie haben mehr für die Verbreitung des Fediverse getan, als es uns je möglich gewesen wäre!

Danke Fediverse. Danke dafür, dass ihr/wir seit Jahren alleine in der coolen Ecke des Internet ausharrten und die geilen Systeme (auch diaspora zb. oder Peertube) bespielten, in der Hoffnung, dass die coolen Kinder auch irgendwann zu uns kommen.

Anfangs war alles holprig und schlimm, aber es wirde gesägt und gefeilt.

Und plötzlich macht es richtig Spaß.

Vielen vielen Dank!

Ihr seid #neuhier auf #Mastodon und im #Fediverse und fragt euch noch, was das mit den ganzen Instanzen und Servern und verschiedenen Diensten so auf sich hat?
Eine kleine kurze Erklärung dazu habe ich in diesem Video für euch vorbereitet.

▶️ video.dresden.network/w/uhdUYq

Die im Video versprochene Server-Übersicht findet ihr hier: contentnation.net/de/favstarma

Für weiterführende Anleitungen schaut euch gerne in der Videobeschreibung um.

Was ist denn hier auf einmal los. Sonst reichte es doch, einmal die Woche vorbei zu schauen.

@Moormoewe Der mastodon.social Server ist derzeit überlastet, da viele neue Menschen sich ausschließlich dort anmelden. Dabei gibt es viele weitere Server. 😉

Auf joinmastodon.org/ gibt es eine kleine Auswahl an Servern, die für ein neues Zuhause ausgewählt werden können. Falls Du
Menschen kennst, die auch hierher wechseln wollen, dann gibt ihnen die Info. Der Server, auf dem mein Profil zuhause ist, läuft stabil und schnell. 🚀

#PeaceLoveMusic

ich warte seit 3 jahren, dass hier leute hinkommen und endlich seid ihr da!!! das werden tolle 4 tage

Das Fediverse - sehr kurz erklärt, von einem Laien für Laien.

Wenn du
#neuhier bist und von Twitter kommst, dann wirst du wahrscheinlich etwas irritiert sein von dem, wie dieses „Fediverse“ funktioniert und was es eigentlich ist. Deshalb eine kurze Erläuterung:

Wenn du dich bei Twitter angemeldet hast, dann bist du in einem System gelandet, in dem du dich mit (fast) allen unterhalten oder diskutieren kannst.

Wenn du ins Fediverse wechselt oder es ausprobierst, dann landest du auf einem Server bzw. Rechner, der dir eine Art von „Mini“ Twitter zur verfügung stellt. Das heißt, du kannst da mit den Menschen, die sich auf demselben Server (Instanz genannt) angemeldet haben, ziemlich genau so agieren wie bei Twitter.

Wenn du „Glück“ hast, dann landest du auf einer sehr großen Instanz wie z.B. mastodon.social und hast gleich das volle Programm - Hunderte oder Tausende von Menschen, denen du folgen kannst, wenn du „Pech“ hast, dann landest du auf einem Server (Instanz), auf der sich vielleicht grad mal 10-20 Leute herumtreiben.

Alle diese Server laufen mit unterschiedlicher Software - es gibt mastodon, pleroma und misskey - um nur ein paar zu nennen. Jede dieser Software versucht, dir eine Art von Twitter zur verfügung zu stellen, mit mehr oder weniger vielen Möglichkeiten, dieses System zu benutzen und mit den anderen Menschen auf dieser Instanz zu kommunizieren.

Wenn du bei Twitter bist (oder warst) hast du keine Möglichkeit, jemandem zu folgen oder mit ihm/ihr zu sprechen, der auf Facebook ist, du musst dich auch bei Facebook anmelden.

Im Fediverse sprechen alle Server mit ihrer Software im Hintergrund, sei es mastodon, plerome, misskey, alle mehr oder weniger Twitter-ähnlich, oder z.B. friedentica oder Diaspora (mehr oder weniger Facebook „Nachbauten“) eine Sprache. Ein Protokoll im Hintergrund, das dafür sorgt, das jeder Server bzw. Instanz mit jeder anderen Instanz „reden“ kann.

Das sorgt dafür, das egal wie klein die Instanz ist, auf der du gelandet bist, du trotzdem jedem folgen und mit ihm/ihr sprechen kann, der sich auf egal welchem Server angemeldet hat.

Es ist also völlig egal, ob du auf der ganz großen mastodon.social Instanz gelandet bist (der Name sagt es schon, ein Mastodon Server) oder z.B. bei mk.absturztau.be, wo ein misskey Server im Hintergrund arbeitet.

Theoretisch kannst du dir auch einen eigenen Server basteln, auf dem nur du angemeldet bist.
Wäre das Fediverse wie Twitter, wäre es da dann sehr einsam für dich, weil du dann der einzige bist auf deinem "Mini" Twitter, aber durch das „Fediverse“ bzw. die gemeinsame Sprache (ActivityPub) könntest du trotzdem jedem anderen folgen und mit ihm/ihr kommunizieren, der sich irgendwo auf der Welt auf irgendeinem anderen Server angemeldet hat - oder (ähnlich wie du) einen eigenen Server betreibt.

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten auf unseren Aufruf! Wir haben daraus einen kleinen Artikel zum schnellen Einstieg ins Fediverse gebastelt.
bfdi.bund.de/SharedDocs/Kurzme
/ÖA

Ältere anzeigen
NRW.social

Wir sind eine freundliche Mastodon Instanz aus Nordrhein-Westfalen. Ob NRW'ler oder NRW-Sympathifanten, jeder ist hier willkommen.